Einsätze

Einsätze aus dem Bereich

UPDATE: Feuerwehren aus Hartberg im schneebedingten Hilfseinsatz in Mariazell

Erstellt von OBI d.V. DDI Hans Peter Feichtinger, BSc am 14.01.2019

Nach anhaltenden starken Schneefällen in der Hochsteiermark sind im Raum Mariazell zahlreiche Dächer in den Ortsteilen Mariazell, Gußwerk, Halltal und Gollrad durch eine große Schneelast bedroht. Die Feuerwehreinheiten im Raum Mariazell sind bereits seit einigen Tagen beinahe ununterbrochen im Einsatz um gefährdete Objekte zu sichern und Verkehrswege freizumachen. Aus diesem Grund wurden der Einsatzbefehl des Landesfeuerwehrkommandos Steiermark für überörtliche Einsatztätigkeiten bzw. Hilfeleistungen der KHD 47 (Feuerwehren aus dem Bereich Hartberg) am 14.01.2019 in Mariazell erteilt.

Durch die prognostizierte Wetterlage im Einsatzgebiet von Mariazell (Neuschneemengen zwischen 40 und 100 cm werden bis Dienstag erwartet) hat sich der Bereichsfeuerwehrverband Bruck entschlossen, weitere technische KHD Züge zur Unterstützung anzufordern. Benötigt werden technische Einheiten mit Personal, Kranfahrzeuge mit Korb, sowie MRAS (Menschenrettung und Absturzsicherung) mit Schneeschaufeln, Schneehexen, persönliche Schutz- und Sicherheitsausrüstung zum Freimachen von Dächern von der Schneelast.

Führungsstab aus Hartberg bereitet Einsatz vor

Bereits in den Nachmittagsstunden des 13.01.2019 traf der Bereichsführungsstab aus Hartberg in den Räumlichkeiten des Bereichsfeuerwehrkommandos zusammen, um den tags darauf bevorstehenden Einsatz in Mariazell zu besprechen bzw. zu planen.

Sodann wurde die Entscheidung getroffen, dass beiden schweren technischen KHD-Züge (Nord und Süd) aus dem Bereich Hartberg zum Einsatz in Mariazell kommen. Die Einsatzkräfte aus Hartberg haben die Anreise ins Einsatzgebiet dahingehend zu planen, sodass sie am Montag, dem 14.01.2019, um 08:00 Uhr im Bereitstellungsraum in Mariazell eintreffen. Das Vorauskommando, bestehend aus dem Bereichsführungsstab aus Hartberg mit Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Thomas Gruber, trifft um 07:00 Uhr beim örtlichen Einsatzstab ein um die Arbeitsaufträge entgegennehmen zu können.

Dahingehend trafen sich die Feuerwehren aus Hartberg am Montag um 04:00 Uhr bei ihren Sammelplätzen um gemeinsam ins Einsatzgebiet anreisen zu können.

Schwierige Anreise und fordernde Aufgaben

Bei der Anfahrt über den Lahnsattel musste das Vorauskommando einen kurzen Stopp am Lahnsattel einlegen, da ein abgegangenes Schneebrett die Straße blockierte. Die beiden technischen Züge erreichten um 08:00 Uhr die Einsatzzentrale in Mariazell. Sie bekamen die Aufgaben bei diesen Objekten die Dächer von ihrer Schneelast zu befreien. Unterstützt wurden sie von der Bergrettung.

Lage 1: Industriegebäude in Gußwerk

Eingesetzt MTF und SRF Pöllau

Lage 2: Wohnhäuser in Gußwerk

Eingesetzt Techn. Zug Süd

Lage 3: Wohnhaus in Gußwerk

Eingesetzt Techn. Zug Nord

Lage 4: ehemaliges Postgebäude in Gußwerk

Eingesetzt MTF und SRF Pöllau

Um 17:00 Uhr waren die Aufgaben abgearbeitet und es gab eine Verpflegung im Feuerwehrhaus Mariazell. Bei der anschließenden Heimfahrt bei dichtem Schneefall musste das SRF Pöllau noch einen LKW am Lahnsattel bergen um die Straße wieder freizumachen.

Insgesamt waren bei den schneebedingten Hilfeleistungen in Mariazell an diesem Tag 23 Feuerwehrfahrzeuge mit 118 freiwilligen Feuerwehrmitgliedern aus Hartberg im Einsatz.


Bericht und Fotos: KHD47/S5